Leinöl nativ BIO - bioKontor

bioKontor
12130
8,90 €

(17,80 € 1 Liter)

inkl. MwSt.
Menge
  • 500 ml
  • 2x500 ml
Auf Lager

∅ 5 Stern(e)
bei 3 Bewertung(en)


Unser Bio Leinöl gewinnen wir aus den kleinen Leinsamen der Flachspflanze. Durch mechanische Kaltpressung erhalten wir ein natives und naturbelassenes Öl in bester Rohkostqualität. Nach der Pressung erfolgt nur die Filtration mittels eines grobmaschigen Filters, dem Leinöl werden keine weiteren Zusatzstoffe hinzugefügt. Das Leinöl eignet sich zum Verfeinern von kalten Speisen wie Müsli, Joghurt und Shakes oder zum löffelweise pur genießen. Die Leinsamen für unser hochwertiges Bio Leinöl stammen aus kontrolliert biologischem Anbau aus EU-Landwirtschaft, es erfolgen regelmäßig Laboranalytische Kontrollen. 

nach der Herstellung ca. 9 Monate haltbar
reich an Omega-3-Fettsäuren
nicht zu verwechseln mit Leindotteröl
Verhältnis Omega-6 zu Omega-3-Fettsäuren 1 : 3

Allgemeines

Aus den kleinen braunen Leinsamen der Flachpflanze gewinnen wir unser goldgelbes Bio Leinöl. Mit dem beachtlichen Anteil an Omega 3 Fettsäuren ist Leinöl eines der Öle die eine der höchsten Konzentration an den wertvollen Fettsäuren aufweisen. Die kleinen Leinsamen sind nicht nur ein super Hausmittel, nein heute finden Sie in vielerlei gesunden Rezepte Ihre Verwendung, sei es in Backwaren, Müsli oder Porridge. Zur Verwendung von unserem wertvollen Leinöl kommen wir nun.

Verwendung und Anwendung

Bio Leinöl mit frischer Leinsaat aus kontrolliert biologischem Anbau  von bioKontor

Unser Leinöl Bio eignet sich hervorragend für die Anwendung in der kalten Küche. Hier ist der Kreativität aber keine Grenzen gesetzt.
Das Leinöl eignet sich ideal als Zugabe in Joghurt, Müsli, Smoothies und Shakes. Verfeinre dein Lieblingssrezept einfach mit 1- 2 Esslöffel Bio Leinöl. Ebenfalls beliebt ist es, das Öl einfach löffelweise pur zu genießen. Leinöl Bio eigenet sich natürlich auf zum anmachen von Salatdressing, Herstellen von Soßen oder Dips und zum sogenannten „Ölziehen“. Auf eines solltest du beim Leinöl allerdings verzichten, das Erhitzen! Aufgrund der Oxidationsempfindlichkeit, ist Leinöl nicht zum erhitzen geeignet.
Das Öl hat einen leicht nussigen Geschmack und kann natürliche Bitternoten enthalten, teste einfach selbst aus zu welchen Speisen und auf welche Art dir das Leinöl schmeckt.

Herstellung

Unser wertvolles Leinöl wird aus erster, schonender Kaltpressung hergestellt. Im Herstellungsprozess werden Temperaturen von 39°C nicht übertroffen. Durch die mechanische Pressung erhalten wir ein hochwertiges Leinöl, dem wichtige Inhaltsstoffe enthalten sind.
Nach der Pressung wird das Öl lediglich durch einen grobmaschigen Filter gegeben, dieser hat die Aufgabe größere Rückstände der Leinsamen heraus zu fangen, sodass diese nicht versehentlich in das Öl gelangen. Unserem Bio Leinöl werden keine Zusatzstoffe hinzugefügt. Du erhält ein absolutes Naturprodukt welches nicht desodoriert, gebleicht oder raffiniert ist. Unser erstklassiges Vitalöl weist beste Rohkostqualität auf die ausgewählten Leinsamen stammen aus kontrolliert biologischem Anbau aus EU-Landwirtschaft.
Das Öl füllen wir in UV-geschützte Flaschen ab, zum erleichterten Ausgießen ist die Flasche mir einem praktischen Springdosierer versehen. Dieser fährt beim Öffnen und Schließen der Flasche automatisch aus und wieder ein.

Wissenwertes

nativ kaltgepresstes bio Leinöl aus kontrolliert biologischem Anbau von bioKontor

Ist Leinöl und Leindotteröl das Gleiche?

Unterschiede zwischen Leinöl und Leindotteröl

Oft kommt die Frage auf ob Leinöl und Leindotteröl aus der gleichen Pflanze/ Saat gewonnen werden, wir klären dich gerne auf.
Leinöl wird aus der kleinen braunen Leinsaat der Leinpflanze gewonnen. Der Flachs gehört der Familie der Leingewächse an. Er ist eine alte Kulturpflanze, die zur Leinsamen- sowie Ölgewinnung angebaut wird. Im Sommer erstrahlt die Blüte der Leinpflanze in einem leichten hellblau. Durch das Pressen der erntefrischen Leinsamen entsteht unser Bio Leinöl, das ist besonders reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Zu denen unter anderen die Omega-3-Fettsäuren zählen. Bio Leinöl enthält ca. 50g Omega-3-Fettsäuren je 100g ist eins der Pflanzenöle, wenn nicht sogar das Pflanzenöl das den höchsten Gehalt an Omega-3-Fettsäuren aufweist.
Sowohl die Leinsamen als auch die Leindottersamen erhalten hohe Mengen an mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Denn Bio Leindotteröl weist einen Gehalt von etwa 40% der Omega-3-Fettsäuren auf, hier werden also die Parallelen zum Leinöl sichtbar.
Und so wird auch erkenntlich, dass Leinöl und Leindotteröl nicht das Gleiche ist. Denn Leindotteröl wird aus den länglich-gelbbraunen Leindottersamen der Leindotterpflanze gewonnen. Leindotter gehört der Gattung der Kreuzblütengewächse an, blüht im Sommer kräftig gelb und wird somit gerne mit Raps verwechselt.

Häufig gestellte Fragen zu Leinöl? (FAQ)

Welches Fettsäurespektrum hat Leinöl?

Bio Leinöl enthält etwa 50g Omega-3-Fettsäuren je 100g. Damit reiht sich Leinöl unter die Speiseöle mit den höchsten Anteilen an den wertvollen Fettsäuren ein. Das Verhältnis der Omega-6 zu Omega-3- Fettsäuren liegt somit bei 1:3.

Wie sollte ich Leinöl lagern?

Leinöl sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden und zügig nach dem Öffnen verbraucht werden.

In welchen Ölen sind Omega-3-Fettsäure enthalten?

Leinöl weist mit ca. 50g Omega-3-Fettsäure pro 100g den höchsten Gehalt auf. Weitere Lieferanten für Omega-3-Fettsäuren sind unter anderem Walnussöl, Hanföl und Leindotteröl. Walnussöl enthält ca. 12g Omega-3-Fettsäuren je 100g.  Hanföl hat einen Gehalt an Omega-3- Fettsäiuren von etwa 18g je 100g. Und zu guter Letzt das Leindotteröl, ähnlich wie beim Leinöl kann es mit rund 40g je 100g Omega-3-Fettsäuren überzeugen.

Kann ich Leinöl erhitzen?

Natives Leinöl solltest du nur für kalte Speisen verwenden, denn es ist sehr Oxidationsempfindlich und eignet sich daher nicht zum Erhitzen.

Was sind Omega-3-Fettsäuren?

Omega-3-Fettäsuren sind mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die dem menschlichen Organismus über die Nahrung zugeführt werden müssen da sie essenziell sind. Omega-3-Fettsäuren sind zum Beispiel Bausteine unserer Zellmembranen, sie hemmen die Blutgerinnung, wirken Blutdruck senkend sowie entzündungshemmend. Für den menschlichen Organismus sind vor allem die pflanzliche Omega-3-Fettsäure ALA, sowie die Fettsäuren DHA und EPA die aus Fischen und Algen gewonnen werden wichtig.

Wie schmeckt natives kaltgepresstes Bio Leinöl?

Unser natives Bio Leinöl ist leicht nussig im Geschmack und kann natürliche Bitternoten enthalten.

Welches Verhältnis von Omega-3 zu Omega-6-Fettsäuren ist optimal?

Da der Körper die Fettsäuren zu biologisch wirksamen Stoffen verstoffwechseln muss, ist die Kapazität für den Umbau begrenzt. Wird dem Körper also eine zu hohe Zufuhr an Omega-6-Fettsäuren zugeführt, können weniger der Omega-3-Fettsäuren umgebaut werden.
Von Ernährungsexperten wird ein optimales Verhältnis von Omega-6 zu Omega-3-Fettsäuren von höchstens 5 : 1 empfohlen. Das heißt: Es sollte nur 5-mal soviel Omega-6 wie Omega-3 zu sich genommen werden.In der alltäglichen Ernährung sieht das aber oft anders aus. Hier liegt das Verhältnis bei 12 : 1 bis 20 : 1. Das heißt, es wird zu viel Omega-6-Fettsäure über die Nahrung eingenommen. Um die Balance zu verbessern kann die übliche Ernährung mit Ölen wie dem Leinöl welches reich an Omega-3-Fettsäuren ist ergänzt werden.

Welche Eigenschaften hat Omega-3-Fettsäure?

Omega-3-Fettsäuren werden durch das Zusammenspiel von Sauerstoff oder Wärme leicht zerstört, das liegt an der hohen Oxidationsempfindlichkeit. Aus diesem Grund sollten Öle die einen hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren haben nicht zu stark erhitzt, kühl gelagert und nach dem Anbruch zügig verbraucht werden.
In der industriellen Lebensmittelindustrie kommen Omega-3-Fettsäuren in Pflanzenölen nicht in dem Verhältnis wie bei natürlichen, nativen kalt gepressten Pflanzenölen vor. Denn Omega-3-Fettsäure ist sehr oxidationsempfindlich und verdirbt rascher als andere Fettsäuren. Bei industriell hergestellten Ölen werden daher oft Pflanzenöle verarbeitet die einen hohen Anteil an Omega-6-Fettsäuren aufweisen, hierzu zählen zum Beispiel Sonnenblumenöl und Olivenöl.  

Durchschnittlicher Energie- und Nährstoffgehalt von 100 g

Energie
3.700 kj / 900 kcal
Fett
100,00
davon gesättigte Fettsäure
10,7 g
einfach ungesättigte Fettsäure
23,3 g
mehrfach ungesättigte Fettsäure
65,9 g
Kohlenhydrate
0,0 g
davon Zucker
0,0 g
Salz
0,0 g
Zutaten
Leinöl aus kontrolliert biologischem Anbau
Hinweis
Kann Bitternoten enthalten
Haltbarkeit
ca. 9 Monate
Lagerung
Im Kühlschrank aufbewahren

Rezept: Pellkartoffel mit Quark und Leinöl

Pellkartoffeln mit Quark und bio Leinöl von bioKontor

Zutaten:

  • 250g Margerquark
  • 250 g Naturjoghurt
  • 60 ml Bio-Leinöl
  • frische Petersilie
  • frischer Schnittlauch
  • eine kleine Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Quark und das Joghurt in einer Schüssel zusammen rühren. Petersilie und Schnittlauch klein hacken, die Knoblauchzehe durch eine Knoblauchpresse geben. Alle Zutaten zu der Quark-Joghurt-Masse geben und miteinander vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kurz vor dem Servieren das Leinöl dazu geben.

Rezept: Früchtequark mit Leinöl

Früchtequark mit bio Leinöl aus kontrolliert biologischem Anbauv on biokontor

Zutaten:

Zubereitung:

Die Chiasamen mit der Milch bedecken und gut rühren, mindestens 10 Minuten quellen lassen. Kurz vor dem Verzehr Magerquark, Leinöl und Hagebuttenpulver vermengen. Das Chia-Gel sowie die frischen Blaubeeren und Granatapfelkerne auf die Quarkspeise geben.
Das Obst kann nach Belieben mit Erdbeeren, Mango, Äpfel, Himbeeren oder sonstigen Früchten ergänzt werden. Auch lecker ist es, das Chia-Frühstück mit verschiedenen Nüssen und Kernen wie Kürbiskernen und Walnüssen zu erweitern.

 Schreiben Sie Ihre Rezension

Sie müssen angemeldet sein um eine Rezession zu verfassen!

5.00/5 Based on 3 Reviews 5

 Bisherige Rezensionen

Brain H.
Mein Lieblingsleinöl:

Leinöl ist für mich eins der wichtigsten Öle zur Nahrungsergänzung. Nur leider sieht man immer wieder die Leinöl bio Qualität im Supermarkt für kleines Geld. Ist da wirklich bio drin? Ich kaufe weiterhin das Leinöl, denn Preis- Leistungsverhältnis ist für mich unschlagbar. Im Geschmack leicht nussig aber nicht zu bitter. So soll es sein.

Julia S.
Der Klassiker, absolut empfehlenswert:

Das Leinöl riecht charakteristisch nussig und schmeckt auch so. Die Flasche hat einen Ausschenker der sich beim Öffnen automatisch heraus fährt. Da mir der Kundenservice den Tipp gegeben hat, eine Flasche des Öls einzufrieren, habe ich das Doppelpack bestellt. So kann ich erst einmal eine Flasche aufbrauchen und muss keine Angst haben, dass mir die andere Flasche verdirbt. Wenn es soweit ist, taue ich die eingefrorene Flasche ganz einfach im Kühlschrank auf.

Steffi M.
Pluspunkt: Preis-Leistungs-Verhältnis:

Das Leinöl verwende ich täglich in meinem Frühstück, der Geschmack ist angenehm nussig und macht sich im Joghurt kaum bemerkbar. Pur habe ich es jedoch noch nicht eingenommen, ich denke aber, dass das Leinöl im Gegensatz zu anderen Herstelllern auch sehr gut pur zu genießen ist. Für das Preis-Leistungs-Verhältnis vom bioKontor Leinöl gibt es auf jeden Fall einen dicken Pluspunkt!<br /> <br /> Mit dem Verhältnis 5:1 ist das biokontor Leinöl für mich eine super Omega-3 Quelle. Ich lagere es im Kühlschrank und nehme täglich ca. 1 Esslöffel zu mir. Da die Falsche mit einem Dosierer ausgestattet ist, ist das Dosieren kinderleicht. Die Bestellung, Lieferung und Bezahlung im Shop waren problemlos und nach 2 Tagen hatte ich die Sendung schon Zuhause. <br />

Vielleicht mögen Sie auch