Schwarzkümmelöl 500 ml ägyptisch nativ BIO 500 ml - bioKontor

bioKontor
12031
22,90 €

(4,58 € 100ml)

inkl. MwSt.

Auf Lager



 100% natives ägyptisches Schwarzkümmelöl aus der Nigella Sativa
✓ Nicht gehärtet, nicht deodoriert, nicht raffiniert in bester Rohkostqualität
✓ Aus anerkannt biologischem Anbau nach EU-Öko Verordnung
✓ Hergestellt und regelmäßig kontrolliert in Deutschland
✓ Grob gefiltert - ausgewogener Geschmack ohne Kratzen 
✓ Reich an wichtigen Inhaltsstoffen wie Linolsäure, ätherischen Ölen
✓ Beinhaltet ca. 61% mehrfach ungesättigte Fettsäuren

5 Stern(e) 

Allgemeines

Schwarzkümmel hat bereits eine 2000jährige Geschichte hinter sich. Und nun ist er endlich in Deutschland kein Unbekannter mehr! Aus ausgewählten, ägyptischen Schwarzkümmelsamen gewinnen wir in schonender, erster Kaltpressung unser hochwertiges Öl.

Das natürliche, ägyptische Schwarzkümmelöl belegt drei große Anwendungsbereiche gleichzeitig: die orientalische Küche, die bewusste Ernährung und die Körperpflege. Es verleiht orientalischen Gerichten eine würzige, unverkennbare Note. Allerdings kann das Öl lediglich bis 90 °C erhitz werden, sodass sich  der Einsatz ausschließlich in der „kalten Küche“ empfiehlt (z.B. für Dips, Dressings, Smoothies, Shakes, etc.). Zum Anderen wird es als Vitalöl, aufgrund seiner Inhaltsstoffe, löffelweise pur eingenommen oder direkt auf die Haut aufgetragen.

Geschmacklich glänzt das gelb-goldene Öl durch eine Art Ansammlung milder Kräuter, kombiniert mit einem minimal scharfen Abgang.

Es handelt sich um ein Produkt in Rohkostqualität. Weder die Samen noch das Öl wurden erhitzt. Es ist ein vollkommen natürliches, unbehandeltes ägyptisches Schwarzkümmelöl.

 

Verwendung und Anwendung

Natives Schwarzkümmelöl kann sowohl pur löffelweise genossen werden als auch direkt auf die Haut aufgetragen werden. Das bedeutet:

  • Der niedrige Rauchpunkt (das ist der Punkt, ab dem das Öl beim Erhitzen zu qualmen beginnt) macht das Öl für´s Kochen, Braten oder Backen unbrauchbar. Zudem würde die Hitze wertvolle Inhaltsstoffe, welche durch die Kaltpressung mühsam erhalten werden, zerstören. Dafür gibt es keine Grenzen für deine Kreativität bei kalten Speisen. Ob im Smoothie, Shake, Dip, Aufstrich oder Salatdressing – wie du magst! Allerdings muss diese kräutrige, pfeffrige Note gewollt sein. Alles Geschmackssache! Für diejenigen, die gerne mit weniger wohlschmeckenden Sachen „einen kurzen Prozess“ machen, folgende Empfehlung: Einen Esslöffel jeden Morgen nach dem Aufstehen einnehmen und mit einem (Orangen-) Fruchtsaft oder Wasser nachspülen. Schnell, einfach und ohne Kopfzerbrechen in den Alltag integriert!
  • Weiterhin wird das natürliche Fett bei Neurodermitis oder Schuppenflechte direkt auf die betroffenen Hautstellen regelmäßig aufgetragen. Es kann durch leichte, kreisende Bewegungen in die Haut einmassiert werden
  • Aufgrund der enthaltenen ätherischen Öle wird das ägyptische Schwarzkümmelöl auch bei Erkältungen eingesetzt. Einfach ein bis zwei Esslöffel Öl in warmes Wasser geben, den Kopf über die dampfende Schüssel halten und ein Handtuch über den Kopf legen. Und nun regelmäßig tief ein- und ausatmen (inhalieren). Der intensive Kräutergeruch wird ebenfalls seinen Beitrag für freie Atemwege leisten! :-D
  • Im Rahmen der Mundhygiene wird ein Esslöffel nativen Schwarzkümmelöls einige Minuten (ca. 10-20 Minuten) im Mund behalten und der Mundraum damit durchgängig „gespült“. Das Ganze nennt sich Ölziehen – die älteren Generationen werden es kennen!
  • Die im Öl enthaltene Linolsäure trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei. Diese positive Wirkung ergibt sich bei einer täglichen Einnahme von 10 g Linolsäure (dies entspricht zirka 2-3 Esslöffeln).

Bei unseren Vierbeinern kann das Öl ebenfalls verwandt werden. Dabei erstreckt sich der Anwendungsbereich von der Zeckenabwehr (natürlicher Zeckenschutz) bis hin zur Fellpflege. Pferden und Hunden wird das natürliche, biologische Öl über das Futter verabreicht. Allerdings ist hierbei die Dosierung entscheidend! Je nach Körpergröße und Gewicht können bereits wenige Tropfen/Milliliter ausreichen.

Allerdings sollten Katzen nicht in den Genuss dieses Öls kommen. Mangels eines entscheidenden Enzyms, ist der Organismus einer Katze nicht in der Lage, das Öl zu verstoffwechseln.

 

Inhaltsstoffe

Natürliches Schwarzkümmelöl besteht zu ca. 60% aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren, den sogenannten Omega-6- und -3-Fettsäuren. Ein 24%iger Anteil entfällt dabei auf einfach ungesättigte Fettsäuren. Insgesamt sind wir somit bei ca. 85% an ungesättigten Fettsäuren, die im Volksmund als „gesunde Fette“ bezeichnet werden. Die letzten Anteilsränge teilen sich ätherische Öle, Vitamine und Mineralstoffe. Soweit so gut, oder?

Da gerade die Fettsäuren das „Herzstück“ des ägyptischen Schwarzkümmelöls bilden, sollen auf keinen Fall die wichtigsten unerwähnt bleiben. Es befinden sich reichlich Linolsäure, Oelsäure und Palmitinsäure in diesem goldfarbenen Öl. Zudem ist auch die Linolensäure vertreten.

Im Bereich der Vitamine hat Schwarzkümmelöl unter anderem Vitamin A, B1, B2,B6 und E anzubieten. An Mineralstoffen finden sich Kalium, Magnesium, Calcium und Zink.

(Die Prozentangaben beruhen auf Durchschnittswerten, die nach Erntejahr leicht variieren können.)

 

Herkunft und Herstellung

Für die Herstellung unseres hochwertigen Öls werden nur ausgewählte, vollreife Schwarzkümmelsamen, die aus ägyptischen Anbauregionen stammen, genutzt. Ägyptischer Schwarzkümmel besticht durch seine hohe Qualität.

Die Herstellung erfolgt in wenigen, überschaubaren Schritten. Zunächst werden die Samen schonend, in erster Kaltpressung (bei Temperaturen unter 39°C) verpresst. Dies wird durch einen entsprechend langsamen Pressvorgang erreicht. Nur so kann gewährleistet werden, dass wertvolle Inhaltsstoffe im Herstellungsprozess nicht zerstört werden und im Öl erhalten bleiben. Anschließend wird das Öl durch einen recht groben Filter geleitet (man muss sich das Ganze wie eine Art übergroßen Kaffeefilter vorstellen) und letztlich abgefüllt. Keinerlei weitere Verarbeitung oder Beigabe von Zusatzstoffen. Es wird weder desodoriert noch raffiniert. Es handelt sich um ein absolutes Naturprodukt in Rohkostqualität.

 

Beachtenswertes

In der ersten Zeit nach der Einnahme (i.d.R. in den ersten sieben Tagen) kann das Öl ein „Aufstoßen“ verursachen. Allerdings legt sich dieses erfahrungsgemäß nach wenigen Tagen.

Zudem sollte das Schwarzkümmelöl nicht während der Schwangerschaft eingenommen werden, da es Prostaglandine enthält. Diese gelten als wehenfördernd.

Schwarzkümmelöl ist nicht gleich Schwarzkümmelöl – es gibt reichlich Qualitätsunterschiede. Dabei sollte in jedem Fall darauf geachtet werden, dass das Öl aus erster Kaltpressung stammt. Denn Hitze im Herstellungsprozess kann wertvolle Inhaltsstoffe zerstören.

Da es sich bei Öl um ein „konzentriertes“ Produkt handelt (es werden unzählige Samen/Kerne benötigt, um wenige Tropfen reinen Öls zu gewinnen), empfiehlt sich der Kauf eines Produkts mit einem Bio-Siegel. Denn nur so kann eine verstärkte Einnahme von „Spritzgut“ vermieden werden.

Nach dem Öffnen sollte die Flasche gut verschlossen, kühl und dunkel aufbewahrt werden. Allerdings ist die Lagerung im Kühlschrank nicht zwingend.

Und noch etwas! Dieser Schwarzkümmel darf in keinem Fall mit dem Kümmel aus deinem Gewürzregal verwechselt werden! :-D

 

Der Schwarzkümmel

Schwarzkümmel (genau: nigella sativa) ist eine einjährige Pflanze, die zu den Hahnenfußgewächsen gehört. Er wird im Frühjahr ausgesät und blüht bereits weiß/hellblau zur Mitte des Jahres. Die Samen der Pflanze sind schwarz, kantig und sehr klein.

Auf dem Buckel hat der Schwarzkümmel bereits 2000 Jahre. Schon damals wurde er in Westasien und im vorderen Orient als Gewürz- und Heilpflanze angebaut und verwendet. Die Volkskunde kennt viele Anwendungsbereiche für diese Pflanze. Selbst Cleopatra soll gewusst haben, wie sie die Pflanze für sich nutzt.

Seit 1964 wurden stetig Studien zum Wirkungsspektrum von Schwarzkümmelöl veröffentlicht.

Durchschnittlicher Energie- und Nährstoffgehalt von 100 g

Energie
3700 kJ / 900 kcal
Fett
100 g
davon gesättigte Fettsäure
15 g
einfach ungesättigte Fettsäure
24 g
mehrfach ungesättigte Fettsäure
61 g
Kohlenhydrate
0 g
davon Zucker
0 g
Ballaststoffe
0 g
Eiweiß
0 g
Salz
0 g
Linolsäure
10 g
Zutaten
Schwarzkümmelöl aus kontrolliert biologischem Anbau
Hinweis
Genießen Sie unsere Öle im Rahmen einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung. Öl ist ein Naturprodukt, das in seiner Zusammensetzung natürlichen Schwankungen unterliegt. Bei den Angaben handelt es sich um typische Mittelwerte.
Haltbarkeit
9 - 12 Monate

Aufgrund des Eigengeschmacks von Schwarzkümmelöl, stellt eine wohlschmeckende Kreation mit anderen Lebensmitteln eine Herausforderung dar. Aber keine Sorge! Wir haben für diejenigen, die das Öl nicht löffelweise pur einnehmen mögen, einige Anregungen zusammengestellt.

Smoothie Nr. 1 für zwei:

  • 200 ml frisch gepressten Orangensaft
  • 150 ml Wasser
  • 4-5 Stängel KarottengrünKleines Stück Ingwer
  • 1 Apfel
  • Etwas frischen Spinat (nach Belieben, ca. eine Handvoll)
  • 1 EL Erdmandelmus (nach Belieben austauschbar)
  • 1 EL Schwarzkümmelöl
  • 1 EL Chiasamen

Apfel und Ingwer kleinschneiden und mit den restlichen Zutaten pürieren bzw. in den Mixer geben. Fertig!

Smoothie Nr. 2 für einen:

  • Eine frisch gepresste Zitrone1 EL Schwarzkümmelöl
  • 1 TL Kurkuma
  • Eine Prise Pfeffer
  • Stilles Wasser

Die oberen vier Zutaten zusammengeben und mit stillem Wasser nach Bedarf auffüllen.

Wer es gerne etwas süßer mag, kann gerne etwas Honig oder Agavendicksaft (Agavensirup) dazugeben.

 Schreiben Sie Ihre Rezension

Sie müssen angemeldet sein um eine Rezession zu verfassen!

 Bisherige Rezensionen

Andreas G.
Traumhaftes Schwarzkümmelöl:

Das Öl ist absolut spitze, vorallm wegen seinen positiven Eigenschaften, es schmeckt leicht kräuterig, kratzt nicht im Hals, so wie andere die ich vorher probiert habe. Preis / Leistung TOP

1 Person(en) fand(en) diese Rezension hilfreich.

Vielleicht mögen Sie auch